Auch dieses Jahr findet die Hausener Dorfmeisterschaft unter dem Motto „Die Kugel rollt“ statt

 

Die Infos im Überblick:

Fußball

22. Hausener Fußballdorfmeisterschaft

-          Gespielt wird auf Kleinfeld vor der Gymnastikhalle auf  5m-Tore.

-          Die Spielzeit beträgt 2 x 10 Minuten mit 2 Minuten Pause.

-          Spielerzahl pro Mannschaft 4 Feldspieler + 1 Torwart

-          Mindestalter: ab Jahrgang 2005

-          Es dürfen nur Personen teilnehmen, die in Hausen wohnen oder bei einem Hausener Verein Mitglied sind

-          Pro Mannschaft sind max. 2 Aktive Spieler oder aktive A-Jugendspieler spielberechtigt

           (Aktive Damen oder “Ü32-Spieler“ fallen nicht unter diese Regelung!).

-          Anmeldegebühr pro Mannschaft 20,00 Euro

-          Jede Mannschaft muss einen Schiedsrichter stellen

 

Boule

-          Die Mannschaften werden vor Ort gelost.

-          Kugeln können gestellt werden

 

Anmeldung bis 24.06.2019 per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch dieses Jahr findet die Hausener Dorfmeisterschaft unter dem Motto „Die Kugel rollt“ statt

 

Die Infos im Überblick:

Fußball

21. Hausener Fußballdorfmeisterschaft

-          Gespielt wird auf Kleinfeld vor der Gymnastikhalle auf  5m-Tore.

-          Die Spielzeit beträgt 2 x 10 Minuten mit 2 Minuten Pause.

-          Spielerzahl pro Mannschaft 4 Feldspieler + 1 Torwart

-          Mindestalter: ab Jahrgang 2004

-          Es dürfen nur Personen teilnehmen, die in Hausen wohnen oder bei einem Hausener Verein Mitglied sind

-          Pro Mannschaft sind max. 2 Aktive Spieler oder aktive A-Jugendspieler spielberechtigt

           (Aktive Damen oder “Ü32-Spieler“ fallen nicht unter diese Regelung!).

-          Anmeldegebühr pro Mannschaft 20,00 Euro

-          Jede Mannschaft muss einen Schiedsrichter stellen

 

Soccer Court

-          Alter von 6 – 12 Jahren

-          Es wird in 5er Teams gespielt

-          Die Mannschaften werden vor Ort gelost.

 

Boule

-          Die Mannschaften werden vor Ort gelost.

-          Kugeln können gestellt werden

 

Anmeldung bis 09.06.2018 per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die diesjährige Hausener Dorfmeisterschaft findet unter dem Motto „Die Kugel rollt“ statt.

Neben dem traditionellen Fußballturnier findet parallel auch erstmalig ein Bouleturnier auf dem frisch eingeweihten Bouleplatz in Hausen statt.

 

Die Infos im Überblick:

Fußball

20. Hausener Fußballdorfmeisterschaft

-          Gespielt wird auf Kleinfeld vor der Gymnastikhalle auf  5m-Tore.

-          Die Spielzeit beträgt 2 x 10 Minuten mit 2 Minuten Pause.

-          Spielerzahl pro Mannschaft 4 Feldspieler + 1 Torwart

-          Mindestalter: ab Jahrgang 2003

-          Es dürfen nur Personen teilnehmen, die in Hausen wohnen oder bei einem Hausener Verein Mitglied sind

-          Pro Mannschaft sind max. 2 Aktive Spieler oder aktive A-Jugendspieler spielberechtigt

           (Aktive Damen oder “Ü32-Spieler“ fallen nicht unter diese Regelung!).

-          Anmeldegebühr pro Mannschaft 20,00 Euro

-          Jede Mannschaft muss einen Schiedsrichter stellen

 

Soccer Court

-          Alter von 6 – 12 Jahren

-          Es wird in 5er Teams gespielt

-          Die Mannschaften werden vor Ort gelost.

 

Boule

-          Die Mannschaften werden vor Ort gelost.

-          Kugeln können gestellt werden

 

Anmeldung bis 16.06.2017 per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei der 19. Hausener Fußball-Dorfmeisterschaft sichern sich die „Flinken Flügelflitzer“ den Titel.

Bei angenehmer Witterung fand am 25. Juni 2016 die 19. Hausener Fußball-Dorfmeisterschaft statt. Da dieses Jahr nur 5 Mannschaften gemeldet hatten, wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt. Am Start waren die Mannschaften "AMBZT", "Legionäre", "Gilette", "Flinke Flügelflitzer" und "Team KIK". Schnell stellte sich heraus, dass für den Titel des Dorfmeisters nur zwei Mannschaften in Frage kamen. Nachdem die Mannschaften "AMBZT", "Legionare" und "Gilette" sich untereinander wechselseitig geschlagen hatten und somit punktgleich waren, musste das Torverhältnis entscheiden. Somit belegte "Gilette" den 3. Platz, vor den spielstärksten Mannschaften "Legionäre" und "AMBZT".

Aufgrund des glücklichen Händchens der Losfee sowie der Tatsache, dass die "Flinken Flügelflitzer" und "Team KIK" bis dahin alle ihre Spiele gewinnen konnten, gab es im vorletzten Spiel zwischen den betreffenden Mannschaften ein echtes Endspiel um die Dorfmeisterschaft, welches die "Flinken Flügelflitzer" letztlich für sich entschieden und somit zum ersten Mal den Titel des Dorfmeisters gewinnen konnten.

Insgesamt wurden wieder spannende Spiele gezeigt, die glücklicherweise allesamt ohne Verletzungen verliefen.

Der SV Hausen bedankt sich bei allen, die bei der Ausrichtung mitgeholfen haben sowie unseren Sponsoren und Spendern der Preise.

Namentlich:

Kreissparkasse Rottweil, Volksbank Rottweil, Ortschaftsverwaltung Hausen, Gasthof Adler in Hausen, Gasthof Eckhof, Aquasol, Martin Peter - Biohof Bettlinsbad, Gasthof Linde-Post in Horgen, Fa. Heimburger.

Generationen Cup Plakat 2016 01k

Willensstärke und Kampfgeist werden belohnt

In den vergangenen vier Wochen arbeitete die männliche Jugend B der JSG Rottweil auf ein Ziel hin: Qualifikation für die Württembergliga für die Spielsaison 2015/2016. Ihren Willen und die Entschlossenheit, dies zu schaffen, zeigten die Jungs bereits bei der Vorquali auf Bezirksebene Mitte Mai in der heimischen Doppelsporthalle: die als 3er Turnier in 2 Gruppen ausgetragene Qualifikation konnten sie ungeschlagen gewinnen. Zwar erspielte man gegen den Endrundengegner HSG Albstadt nur ein Unentschieden, doch ihre Nervenstärke zeigten die Jungs dann im abschließenden 7-Meter-Werfen, das zu ihren Gunsten ausging.

Somit hatten sich die Handballer als Turnier-Erster das Heimrecht für die nächste Qualirunde auf HVW-Ebene erspielt. Diese fand nun am vergangenen Sonntag ebenfalls vor heimischem Publikum statt. Betrachtete man die gegnerischen Mannschaften auf Grundlage ihrer vorausgegangenen Ergebnisse, so konnten sich die Rottweiler Jungs durchaus Chancen auf einen ersten oder zweiten Platz ausrechnen. Denn dies war das Ziel für eine direkte Qualifikation. Bereits der dritte Platz unter vier Mannschaften würde bedeuten, dass man zwar noch eine weitere Chance für eine Qualifikation bekommen würde, aber dies dann zu schaffen würde zunehmend schwieriger werden.

Der erste Gegner an diesem Tag war die HSG Hohenlohe. Diese Mannschaft - den Rottweilern gänzlich unbekannt - sah anfänglich nach dem stärksten Gegner aus und so starteten die JSG Jungs mit dem entsprechenden Respekt in das erste Spiel. Nach recht ausgeglichenen ersten fünf Minuten konnten sich die Rottweiler erstmals leicht absetzen und erspielten bis zur Halbzeit einen 4-Tore Vorsprung. Unkonzentriertheiten im Torabschluss zu Beginn der zweiten Halbzeit führten dazu, dass man den Gegner bis auf ein Tor wieder herankommen ließ. Danach aber nutzen die JSG‘ler ihre Chancen und konnten das Spiel mit 19 : 16 gewinnen.

Einen großen Schritt ihrem Ziel näher spielte man im zweiten Spiel gegen HB Ludwigsburg. Diese Mannschaft kannten die Rottweiler: hier traf man auf den Finalgegner der Landesligafinales der C-Jugend aus Saison 2013/2014. Damals leider noch unterlegen erspielten sich die Rottweiler am Sonntag ein Remis mit 12 : 12. Obwohl die JSG’ler spielerisch und in der Abwehr dieses Mal überlegen waren, schafften sie es nicht, diesen Vorteil in Tore umzusetzen. Eine hohe Anzahl an Fehlwürfen, aber sicher auch viel Nervosität verhinderten den Gewinn dieses Spiels.

Somit war klar, dass nur ein Sieg in der letzten Paarung gegen die SG Untere Fils einen der beiden ersehnten Qualifikationsplätze sichern würde. Und offensichtlich brauchten die JSG Jungs genau diesen Druck, um tollen Handball Sport zu zeigen. Vom ersten Moment an zeigten Sie sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine annähernd fehlerfreie Leistung: alle Spieler gingen nochmals ans Limit und die gesamte Mannschaft auf dem Feld und auf der Bank zeigte, dass sie in die Württembergliga gehört. Lautstark unterstützt durch das heimische Publikum holte sich die B-Jugend der JSG Rottweil mit einem Sieg (25 : 19) in dem mit Abstand besten Spiel des Tages den Turniersieg.

Auch dem Trainertrio Guido Singer, Frank Tullio und Timo Müller sah man am Ende dieses Qualifikationsturniers deutlich die Strapazen des Tages an, die sich aber gelohnt hatten: als erste männliche Jugendmannschaft seit Bestehen der HSG Rottweil bzw. der JSG Rottweil nimmt man in der kommenden Saison am Spielbetrieb in der Württembergliga teil.

Für die B-Jugend der JSG Rottweil spielten:

Julian Augstein (Tor), Severin Bantle, Markus Brachmann, Simon Holzer, Kenan Kilic, Lenny di Stefano Marquez, Damian Krause, Mark Krug, Joël Mauch, Felix Müller, Patrick Müller, Gabriel Schweizer, Tim Singer, Niklas Weinmann.

20150614 hvw quali 14

 

Dominic Steiner

Der Sportverein Hausen ist auf der Suche nach einem Trainer für die kommende Handballrunde fündig geworden. Dominic Steiner folgt als Trainer der 1. Herrenmannschaft auf Jochen Barth nach.

Der 37. jährige, gebürtige Hausener streifte bereits in der gesamten Jugend das Trikot des SV Hausen über und hielt dem Verein noch etliche Jahre als aktiver Spieler die Treue. 2004 zog es den Dipl. Kaufmann nach Balingen-Weilstetten in die BW-Oberliga. Nach einer zwischenzeitlichen Rückkehr nach Hausen wechselte Dominic 2009 nach Altstadt (Württembergliga) und trainierte parallel die HSG Albstadt 2 in der Bezirksliga. Zuletzt hatte er sich ein Jahr Auszeit vom aktiven Handball genommen.

"Als die Anfrage vom SV Hausen kam, musste ich nicht lange überlegen", so Steiner. "Für mich ist es eine Herzensangelegenheit meinen Heimatverein zu trainieren und ich bin zuversichtlich, dass wir eine erfolgreich Runde spielen werden." Geplant ist, dass Dominic in der Mannschaft als Spielertrainer agiert. Allerdings behält er es sich vor - je nach Verlauf der Runde - sich ganz auf seine Trainertätigkeit zu konzentrieren.  

Trainingsauftakt ist noch im Juni. In der Vorbereitung soll 3mal, während der Runde 2mal die Woche trainiert werden. Dominic pendelt beruflich nach Stuttgart, wird seine Heimfahrten aber in Abstimmung mit den Trainingszeiten organisieren.

Auch der SV Hausen zeigt sich über die Zusammenarbeit sehr positiv. "Wir freuen uns, dass wir mit Dominic für die anstehende Runde einen guten Trainer und zugleich erfahrenen Spieler gewonnen haben, der die Angelegenheit mit voller Motivation und hohem Engagement angeht", war von den Verantwortlichen zu hören.

 

Mit freundlichen Grüßen

Valentin Grimm

Pressewart

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok