Die gesellige Jahresabschlussfeier des SV Hausen mit Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr findet am 12.01.2019 ab 19:00 Uhr in der Gymnastikhalle statt.

Hierzu laden wir alle Aktiven, Kinder und Jugendliche des SV Hausen sowie Eltern, Trainer und alle Mitglieder ganz herzlich ein.

Für Unterhaltung Dia-Show, Ehrungen, Bingo, Tombola, aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

+++ Einstellung des Pilates-Kurses!!! +++

Leider müssen wir den Pilates-Kurs aus persönlichen Gründen erst einmal einstellen.

Es tut uns sehr leid, dass wir Ihnen/ Euch derzeit keinen Ersatz anbieten können.

Wir möchten uns an dieser Stelle für das Interesse bedanken!

 

+++Start des Pilatkurses auf 11.01.2019 verschoben!+++

Verletzungsbedingt kann der ursprünglich für den 09. November vorgesehene Start des Pilateskurses nicht beibehalten werden und muss auf den 11. Januar 2019 verschoben werden.

Wir wünschen unserer Kursleiterin Dorothe Kummer auf diesem Wege gute Besserung!

 

Ab 09. November haben wir auch Pilates im Programm.

Das Pilates Training findet ab 09.11.2018 immer freitags von 19.00h - 20.00h in der Gymnastikhalle in Hausen statt.

 

Pilates ist eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode für den Körper und auch den Geist - ein systematisches Körpertraining-, erfunden und entwickelt von Joseph H. Pilates. Einzelne Muskeln und Muskelpartien werden ganz gezielt in der Tiefe aktiviert, gekräftigt, entspannt und gedehnt. Pilates ist ein anstrengendes Training, bei dem man ohne extreme Aktivität ins Schwitzen kommt. Nicht die Quantität, sondern die Qualität der Pilates-Übungen zählt und die Atmung wird mit den Bewegungen koordiniert.

Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken, im Rücken und in der Taille verbessert primär die Beweglichkeit. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums (Powerhouse) werden Taille, Bauch und Hüfte - sozusagen als Nebenwirkung - schlanker. Pilates bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu belasten. Pilates ist ein wunderbares Training bei Rückenverspannungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Ischiasbeschwerden und wird von Ärzten empfohlen. Für sitzende Berufsgruppen ist Pilates besonders empfehlenswert.

Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag. Auch können viele der Pilates-Übungen wirkungsvoll während der üblichen Tagesaktivitäten oder anderer Sportarten genützt werden. Menschen, die Pilates trainieren, wirken größer, aufrechter, gelassener und schlanker - einfach natürlicher.

Mitzubringen ist ein Handtuch.

Der Kurs kostet pro Abend für Mitglieder 3,50 €, für Nichtmitglieder 5 €. Der Kurs soll als 12er-Kurs bis 8.2.2019 (bis kurz vor der Fasnet) laufen.

Wer sich näher informieren möchte, kann dies gerne tun unter:

 

Dorothe Kummer, Zinkenstr. 12, 78661 Dietingen, Tel.: 0741/40341842 oder 015774484731

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.dorothe-kummer.de

 

Es grüßt ganz herzlichst und sportlichst

Doro Kummer

Fitness- und Personaltrainerin

Die gesellige Jahresabschlussfeier des SV Hausen mit Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr 2017 findet am 13.01.2018 ab 18:00 Uhr(Neu!) in der Gymnastikhalle statt.

Hierzu laden wir alle Aktiven, Kinder und Jugendliche des SV Hausen sowie Eltern, Trainer und alle Mitglieder ganz herzlich ein.

Für Unterhaltung Dia-Show, Ehrungen, Bingo, Tombola, aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Liebe Mitglieder!

Unsere diesjährige Jahresabschlussfeier findet am 14. Januar 2017 in der Gymnastikhalle in Hausen statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Sportliche Vorsätze für das neue Jahr?

Neue Zumba®Kurse in Hausen – supergünstig und effektiv!

Erwachsenenkurs (10er-Karte):

  • ab 10.1.17 immer dienstags von 18.00 h – 19.00 h

 

Kidskurs (11-15 Jahre, 5er-Karte):

  • ab 13.1.17 immer freitags von 16.15 h – 17.00 h

 

Die Kurse finden jeweils in der Gymnastikhalle Hausen statt.

In der ersten Stunde kann geschnuppert werden!

 

Auch unsere anderen Kurse starten wieder in der ersten Woche nach den Ferien…!

 

Kosten und nähere Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt zu Kursbeginn.

 

Ergebnisse vom Wochenende

Sonntag, 24.01.2016

1. Mannschaft Männer
Bezirksliga
TG  Schwenningen - SV Hausen 28:23 (11:11)

für den SV Hausen spielten:
Constantin Burkard (1), Simon Metzger (1), Philip Burkard (1), Marvin Alf (1), Raphael Vogt (3), Andreas Brenner, Florian Wycisk (8), Julian Markovski (5), Dominic Steiner (2), Holger Laux (1)
im Tor:
Thomas Ketterer, Patrick Wöhrstein
Betreuer:
Dominic Steiner, Eva-Maria Ettwein


1 . Mannschaft Damen
Bezirksklasse
TG Schwenningen 2 - SG Hausen/Zimmern 30:16 (13:11)

für die SG Hausen/Zimmern spielten:
Maria-Vincenza Mannina, Christiane Bernhard-Schirm (1), Saskia Schneider (2), Daniela Demel (3), Antonia Schirm (1), Katharina Schirm, Beate Thoma (2), Simone Scheurenbrand (6), Tina Huber (1), Vera Ottilige
im Tor:
Stefanie Schiattarella
Betreuer:
Thomas Huber

 

Spielankündigung:

Mittwoch, 27.01.2016

20:00 Uhr
1. Mannschaft Männer
Bezirkspokal
HSG Baar - SV Hausen
Solweghalle in Trossingen

Samstag, 30.01.2016

18.00 Uhr
1. Mannschaft Männer
Bezirksliga
SV Hausen - TV Streichen
Doppelsporthalle Rottweil

Ergebnisse vom Wochenende

1. Mannschaft Männer
Bezirksliga
SV Hausen - HSG Albstadt 2  28:27 (12:13)

für den SV Hausen spielten:
Gregor Burkard (2), Simon Metzger, Philip Burkard (2), Marvin Alf (1), Leon Holzer (2), Raphael Vogt (6), Andreas Brenner (1), Florian Wycisk (9), Julian Markovski (3), Dominic Steiner (1), Jonas Hirth,  Holger Laux (1)
im Tor:
Thomas Ketterer, Patrick Wöhrstein
Betreuer:
Dominic Steiner , Eva Maria Ettwein
_________________________________________

Spielankündigung:

Sonntag, 24.01.2016

13.15 Uhr
1 . Mannschaft Damen
Bezirksklasse
TG Schwenningen 2 - SG Hausen/Zimmern
in der Deutenberghalle Schwenningen

17.00 Uhr
1. Mannschaft Männer
Bezirksliga
TG  Schwenningen - SV Hausen
in der Deutenberghalle Schwenningen

 

Ankündigung: Jahresabschlussfeier 2015 am Samstag, 09.01.2016

Einladung zur Jahresabschlussfeier
Die Jahresabschlussfeier des SV Hausen findet am Samstag, den 09. Januar  2016, in der Gymnastikhalle in Hausen statt. Wir wollen auf ein ereignisreiches Jahr 2015 zurückblicken. Hierzu laden wir alle Aktiven, Kinder und Jugendlichen des SV Hausen, die Eltern, Trainer sowie alle Mitglieder ganz herzlich ein.
Für Unterhaltung wie Vorführungen, Dia-Show, Ehrungen, Bingo, Tombola, Musik und Tanz, aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

SV Hausen gewinnt den Edro Kempa Cup

IMG 6747 

Am Dreikönigstag stand für die Spieler des SV Hausen keine Erholung auf dem Programm.

Traditionell wurde am 6. Januar in der Doppelsporthalle der heiß umkämpfte Edro Kempa Cup ausgetragen.

Mit den Vereinen TV Großsachsenheim, SG HCL, TV Streichen und dem SV Hausen wurde das Turnier in einem Gruppenmodus bestritten. Spieldauer war 2 x 20 Minuten. Da alle Mannschaften in der Bezirksliga spielen, waren interessante Begegnungen zu erwarten.

Den besten Tag erwischten allerdings die Hausherren aus Hausen. Es konnten alle 3 Spiele souverän gewonnen werden und so durften die Hausener am Ende den beliebten Wanderpokal in die Höhe strecken. Das war Balsam auf die Hausener Seele, nach einer unglücklichen Hinrunde in der Liga. Obendrein gab es noch einen 300 € Warengutschein für Kempa-Artikel bei Edro Sports. Der TV Streichen landete aufgrund des besseren Torverhältnisses auf Platz 2, gefolgt von der SG HCL. Der TV Großsachsenheim verlor seine Spiele und belegte folglich den letzten Platz.

Die Begegnungen im Überblick

SV Hausen - TV Großsachsenheim 23 : 15
TV Streichen - SG HCL 18 : 16
SV Hausen - TV Streichen 23 : 18
TV Großsachsenheim - SG HCL 12 : 18
TV Streichen - TV Großsachsenheim 24 : 12
SG HCL - SV Hausen 12 : 16

Bei den Frauen holen die Damen der HSG Hossingen-Maßstetten den Pokal

IMG 6520

Bereits am 5. Januar wurde der Edro Kempa Cup der Frauen ausgespielt. Sechs Mannschaften spielten in 2 Gruppen um den Einzug ins Finale. Am Ende kam es zu der packenden Partie zwischen der HSG Baar und der HSG Hossingen-Meßstetten. Erst nach 7-Meter-Werfen konnte der Sieger ermittelt werden – die HSG Hossingen-Meßstetten.

Gruppenspiele

SG Hausen-Zimmern - HSG Hossingen-Meßstetten  6:12
HSG Rottweil - HSG Baar    2:5
SG Hausen-Zimmern - SG Gutach-Wolfach     4:14
HSG Rottweil - JSG Rottweil  6:11
HSG Hossingen-Meßstetten - SG Gutach-Wolfach  9:9
HSG Baar - JSG Rottweil    10:10

 

Halbfinale

SG Gutach-Wolfach - HSG Baar  5:7
JSG Rottweil - HSG Hossingen-Meßstetten 8:11

Platzierungsspiele

Spiel um Platz 5.        SG Hausen-Zimmern - HSG Rottweil            7:8

Spiel um Platz 3.        SG Gutach-Wolfach - JSG Rottweil               9:13

Finale                        

HSG Baar - HSG Hossingen-Meßstetten        12:13 n. 7m-Werfen

               

Der SV Hausen bedankt sich herzlich bei den Sponsoren Kempa & Edro Sports und den zahlreichen fleißigen Helfern, die für ein gelungenes Turnier gesorgt haben.

Liebe Handballfreunde,

der Sportverein Hausen e.V. lädt vom 05. bis 06. Januar 2016 zu seinem traditionellen Handballturnier in die Doppelsporthalle nach Rottweil ein.
Gespielt wird in den beiden Hallenebenen.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und viele spannende Handballspiele.
Weitere Informationen zum Turnier und den Spielplänen folgen!
 

Zu den Spielplänen:

Frauen 05.01.2016 ab 17.00 Uhr

 

Männer 06.01.2016 ab 11.00 Uhr

 

 

Frauen Bezirksklasse Samstag, 17.01.15

TV Onstmettingen – SG Hausen-Zimmern  23:18 (11:9)

Die Partie startete ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit einen richtigen Vorsprung verschaffen. Viele ausgelassene Torchancen auf Seiten der SG HZ führten dazu, dass man mit zwei Toren Rückstand in die Halbzeit ging. Der TVO startete wach in die zweite Halbzeit und konnte sich schnell auf 14:10 absetzten. Doch die SG HZ ließ nicht locker und schaffte den Anschluss zum 14:13 und hielt das Spiel weiter offen. Im Laufe des Spiels schlichen sich viele Nachlässigkeiten in die Abwehr der SG HZ ein und auch Torchancen wurden nicht genutzt, wodurch sich der TVO wieder absetzen konnte zum 20:15. Diesen Vorsprung ließen sich die Gastgeber dann nicht mehr nehmen und so endete das Spiel 23:18.

Für die SG HZ spielten:

Marina Woitowitz (Tor), Christiane Bernhard-Schirm, Tina Katzmeier (1), Nadine Woitowitz (2), Daniela Demel (1), Nele Mager (1), Beate Thoma (1), Simone Scheurenbrand (8/4), Tina Huber (1), Carmen Barth (3).

Die letzten Minuten kosten den Sieg…..

 

Am Sonntag, 11.Januar 2015 hieß es für die B2 – Jugendhandballmannschaft der JSG Rottweil um Trainer Frank Tullio erneut

„Alle zusammen JSG“.

In der Schömberger Sporthalle begrüßten 9 Lokalmatadore die 12 Jungs der Spielgemeinschaft JSG Rottweil.

Um den Torhüter Niklas Hummel aus Rottweil gruppierten sich Severin Bantle, Felix Haaser, Gregor Holzer, Kenan Kilic, Steffen Kammerer, Patrick Müller, Luis Römer, Luca Scheurer, Gabriel Schweizer, Michi Wagner und Niklas Weinmann der Jahrgänge 1998 und 1999 im schwarzen Trikot für die Spielgemeinschaft.

 

Die Auftaktphase verlief für die JSG Rottweil konzentriert und flüssig, Schömberg gelang dadurch erst in der 6. Spielminute das erste Tor und führte zum Spielstand 1:2 unter Rottweiler Führung.

Doch Schömberg holte in der 8. Minute auf 2:2 Tore auf, trotz guter Abwehrreaktion von Torwart Niklas Hummel konnte Schömberg nochmals nachsetzen.

Durch Ballverlust konnte Rottweil im anschließenden Angriff keinen Treffer erzielen. Das Spiel gewann an Tempo, in der 11. Spielminute erzielte Kenan Kilic ein weiteres Tor und Rottweil lag mit 3:4 Toren vorne.

In der 12. Minute musste Rottweil erneut einen Ballverlust hinnehmen, jedoch mit einer gelben Karte für Schömberg. Eine Unachtsamkeit auf Rottweiler Seite endete in der 15. Spielminute und bedeutete den 4:4 Ausgleichstreffer für Schömberg. Ein weiterer Treffer von Luca Scheurer brachte die Rottweiler Mannschaft erneut in Führung mit 4:5 Toren.

Das Kopf- an- Kopf-Rennen ging weiter, trotz Unterzahl bauten die beiden nächsten Torschützen Patrick Müller und Niklas Weinmann

den Vorsprung aber aus auf den Spielstand 6:8 für Rottweil in der 21. Spielminute. Gabriel Schweizer gelang in der 23. Spielminute durch einen Unterarmwurf die 7:9 Führung,

durch einen 7-Meter-Treffer von Schömberg jedoch verkürzt auf 8:9 zur Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit kam Schömberg auf 9:9 heran in der 6. Spielminute, begünstigt durch etliche technische Fehler auf Rottweiler Seite.

Dennoch konnte sich Rottweil weiterhin behaupten dank guter Abwehrreaktionen von Torhüter Niklas Hummer und 3 Treffern von Kenan Kilic, Gabriel Schweizer und Niklas Weinmann.

In der 13. Minute nach der Halbzeitpause noch war Rottweil in Führung mit 12:13 Toren.

Weitere Treffer von Luis Römer und Niklas Weinmann sicherten weiterhin die Führung mit 14:15 Toren bis zur 19. Spielminute.

Schömberg musste zudem in der 20.Spielminute eine 2-Minuten–Sperre verdauen nach einem Foul an Luis Römer.

Ein kräftiger Rückraumwurf in der 21. Spielminute brachte den Schömbergern dennoch den Ausgleich mit 15:15 Toren.

Jetzt wendete sich für Rottweil das Spiel, zeitgleich erhielt jeweils 1 Spieler beider Mannschaften eine 2-Minuten-Zeitstrafe.

In der 22. Spielminute gelang den Schömbergern das 16:15 Führungstor.

In der 23. Spielminute nahm der Rottweiler Trainer noch eine Auszeit beim Spielstand 17:15. Danach besiegelte Schömberg endgültig in der 24. Spielminute

durch einen weiteren Treffer den Sieg.

Die Partie endete mit 18:16, nachdem Patrick Müller noch kurz vor Spielende durch einen beherzten Einsatz den Ball im Schömberger Netz platzieren konnte

Jahresabschlussfeier 2014
Am Freitag, 09.01.2015 ab 19.30Uhr

Einladung zur Jahresabschlussfeier
Die Jahresabschlussfeier des SV Hausen findet am Freitag, den 09. Januar  2015, um 19.30 Uhr, in der Gymnastikhalle in Hausen statt. Wir wollen auf ein ereignisreiches Jahr 2014 zurückblicken. Hierzu laden wir alle aktiven Kinder und Jugendlichen des SV Hausen, die Eltern, Trainer sowie alle Mitglieder ganz herzlich ein.
Für Unterhaltung wie Vorführungen, Dia-Show, Ehrungen, Bingo, Tombola, Musik und Tanz, aber auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Als Ehrengast wird „unser“ Kult-Handballer Frank “Litty“ Ettwein vorbeischauen!

Wir freuen uns auf Euer kommen!

Exklusives Interview mit Frank “Litty“ Ettwein war das Highlight auf der Hausener Jahresabschlussfeier!

Was passiert mit 200ml Duschdas in einem Whirlpool? Worin liegt das Geheimrezept für die Kraft und Härte von Litty? Was vermisst der Ex-Handballprofi nach 8 Jahren in der stärksten Liga der Welt? Am vergangenen Freitag plauderte Frank Ettwein im Rahmen der Jahresabschlussfeier des SV Hausen 1 Stunde lang aus dem Nähkästchen seiner langen Karriere.

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Stefanie Schiattarella begann der Abend in der vollen Hausener Gymnastikhalle traditionell mit den Eindrücken aus dem vergangenen Jahr. Mit der unterhaltsamen Bildershow von Peter Hafner konnten die Anwesenden das abgelaufene Vereinsjahr nochmals in gut 20 Minuten Revue passieren lassen.


Nach einer schwungvollen Zumba-Einlage unter der Regie von Kursleiterin Marion Schumacher startete die legendäre Bingo-Runde. Die ganze Halle spielte mit und drei glückliche Sieger freuten sich am Ende über edle Schmuckstücke. Die Gewinne wurden freundlicherweise von der Firma Stauss gesponsert.

IMG 8961

Im Anschluss betrat der Stargast des Abends, Frank “Litty“ Ettwein, mit dem HBW Hallensprecher Michael Händel die Bühne. Michael – der gleichzeitig Franks Trauzeuge ist – führte das Interview vor den Augen der gespannten Hausener Zuschauern. Was in den nächsten 60 Minuten folgte waren Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Nähkästchen einer Profikarriere sowie einzigartige Anekdoten, die die ganze Halle zum Lachen brachte.

So erfuhren die Zuschauer beispielsweise, dass Franks langjähriger Zimmerkollege Benjamin Herth sich am liebsten im Adamskostüm im Hotelzimmer aufhält, sobald die Türe geschlossen ist. Auch die Tatsache, dass in einem Trainingslager ausschließlich hart trainiert wird scheint eine Illusion zu sein. Litty berichtete von einem Trainingslager in Italien, wo es aufgrund von schwachen Trainingsspielgegnern danach auch mal gerne feucht-fröhlich zuging. Oder wie die HBWler zum Leidwesen der Hotelmanagerin ausprobierten, was 200ml Duschdas in einem Whirlpool anrichten. „Es schäumt wie die Sau“, wusste Litty.

Als ein besonderes Highlight seiner Karriere bezeichnet Frank den Heimsieg des HBW gegen den großen THW Kiel im Jahre 2009. Dies war nur durch Tugenden wie Kampf, Wille und Härte möglich gewesen. Auf die Frage, woher Litty seine Kraft und Härte bekommen hat, wusste der gebürtige Hausener eine einfache Antwort. Die Dosenwurst vom heimischen Hof. Er räumte aber ein, dass auch die Wurzeln seiner Mutter aus dem Schwarzwald, das mitarbeiten auf dem Hof und das kicken und schlägern auf dem Hausener Sportplatz eine Rolle gespielt haben muss.

Höchste Wertschätzung im großen Handballzirkus erhielt Litty besonders zum Ende seiner Karriere. So war es für ihn eine riesige Überraschung und Ehre, dass er zum Abschiedsspiel von Christan Zeitz nach Kiel eingeladen wurde und dort als Überraschungsgast vor über 10.000 Zuschauern aufs Feld lief. „Es war ein Wahnsinnsgefühl und die Party danach mit all den Stars und Welthandballern war ein unglaubliches Erlebnis“ so Ettwein. Die beiden ehemaligen Konkurrenten sind mittlerweile befreundet und so war es zwar überraschend aber nicht verwunderlich, dass Christian Zeitz ebenfalls als Stargast zu Littys Abschiedsspiel extra aus Veszprém (Ungarn) anreiste. Auch Franks Teilnahme am Rekordhandballspiel vor über 36.000 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbank Arena mit Stars wie Daniel Stephan, Ex-Fußballprofis wie Christoph Metzelder und bekannten Showgrößen wie Oliver Pocher war zweifelsfrei ein absolutes Highlight.


Heute arbeitet Frank bei der Firma ProActiv in Dotternhausen als Teamleiter in der Beratung. Obwohl ihm die Arbeit großen Spaß macht, vermisst er das Training, den Wettkampf, das Adrenalin und die körperliche Härte. „Das kann man nicht alles zuhause ausgleichen“ fügt Ettwein mit einem Schmunzeln hinzu. Aus diesem Grund ist Frank hin und wieder beim HBW im Training, unterstütz als Betreuer und hat vereinzelt auch schon bei der 2. Mannschaft des HBW ausgeholfen.


In dem gesamten Interview erfuhren die Gäste der Jahresabschlussfeier noch eine Reihe weiterer spannender Details und kamen aus dem lachen gar nicht mehr heraus. Frank plauderte mit Michael Händel beispielsweise darüber, wie er seine Frau kennengelernt hat, wie Trainer Dr. Rolf Brack ihn als Spieler geprägt hat oder wie sich die Mischung aus Alkohol und Voltaren auf seinen Körper auswirkt. Als besonderes Schmankerl berichtete er von seinem letzten Aufeinandertreffen mit Kim Andersson, einem der besten Halbrechts aller Zeiten. Als der HBW beim THW Kiel schon weit abgeschlagen zurück lag bekam Litty im Mittelfeld die Hand von Andersson mit voller Wucht und Absicht ins Gesicht. Als er ihn später fragte, was dieses unnötige und harte Foul sollte, antwortet Andersson lapidar: „Du hast mich 8 Jahre lang geschlagen, heute war ich mal dran“. Dies bestätigte Littys Ruf als ‘Schrecken aller Halbrechten‘ und Frank nahm es sportlich und mit seinem sympathischen Grinsen und kommentierte schlicht: „Immerhin hatte er mich wahrgenommen“!


Das einzigartige Interview beendete Frank mit einem herzlichen Dank an seinen Heimatverein und die tolle Unterstützung durch die Hausener während seiner langen Karriere. Die Zuschauer ihrerseits verabschiedeten Frank mit einem langen Applaus und stehenden Ovationen.


Zum Abschluss der Feier bedanke sich der Verein bei seinen fleißigen Übungsleitern und Trainern und zeichnete langjährige aktive und passive Mitglieder mit der Ehrennadel des Vereins aus.

IMG 8984

Dank für die Trainer, Übungsleiter und Betreuer.

IMG 9002

Ehrung der langjährigen Mitglieder des SV Hausen.

 

Weitere Eindrücke der Feier

Für die Minis, heißt es am 6. Januar 2015 an die Bälle fertig los.

 Edro Kempa Cup 15 04

Unter dem Motto „Winterzauber“ können die Kinder bei unterschiedlichen Ballspielen, sowie Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen ihr Talent unter Beweis stellen.

10 Mannschaften haben sich zum Edro-Kempa-Cup 2015 angemeldet. Somit können wir uns auf einen spannenden und erlebnisreichen Spieltag freuen.

Zolli, das Maskottchen des HBW wird am Turnier das Warmmachprogramm mit den Kindern durchführen. Das Maskottchen wird die Kinder anfeuern und steht auch gerne für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung.

Lassen wir das Turnier zu einem unvergesslichen „Winterzauber“ für die Kinder werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und viele spannende Handballspiele.

 

Spielplan:

Spielplan Mini's

 

Eindrücke in Bildern vom Turnier:

Bilder zum Turnier der Minis

Handball satt im Januar

Edro Kempa Cup 15 02

Liebe Handballfreunde,

der Sportverein Hausen e.V. lädt vom 3. bis 4. und am 6. Januar 2015 zu seinem traditionellen Handballturnier in die Doppelsporthalle nach Rottweil ein.

Gespielt wird in den beiden Hallenebenen ab 11.00Uhr.

Am Samstag, den 3. Januar 2015

wird das Turnier der aktiven Männermannschaften durchgeführt.

Am Sonntag, den 4. Januar 2015

findet das Turnier der aktiven Frauenmannschaften statt.

Am Dienstag, den 6. Januar 2015

wollen wir auch die kleinen Handballer in die Halle einladen. Ab 11:00 Uhr beginnt dann das Minispielfest mit jeder Menge Spiel, Spaß und Überraschungen.

Für die einzelnen Turniertage haben sich schon viele hochklassige Mannschaften angemeldet, somit ist für beste Handball-Unterhaltung gesorgt.

Nicht nur für die Handballer ist viel geboten, auch die Zuschauer kommen auf Ihre Kosten.

Gewinnspiel

Auch dieses Jahr wird es wieder das Traditionelle Gewinnspiel geben, wie viele Tore fallen im Turnier der aktiven Männer- und Frauenmannschaften.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

Weißwurst-Frühstück am 3. und 4. Januar 2015

Bei einem zünftigen Weißwurst-Frühstück können die ersten Handballspiele des neuen Jahres genossen werden.

Ebenso können nachmittags bei Kaffee und Kuchen interessante und spannende Spiele verfolgt werden.

Edro-Sports Rottweil verlost Karten

für ein Handballspiel der Nationalmannschaft

Unser Sponsor Edro-Sports in Rottweil wird an allen Turniertagen mit einem Verkaufsstand in der Halle vertreten sein. Unter allen Einkäufern werden Karten für ein Spiel der Deutschen Handball Nationalmannschaft in der Porsche-Arena in Stuttgart verlost. Also vorbeikommen, shoppen und gewinnen!

 

Die Turnierpläne:

Spielplan Männer

 

Spielplan Frauen

 

Spielplan Minispielfest

 

Bilder vom Turnier:

Männer

Edro Kempa-Cup 1401

Württembergligist TV Weilstetten gewinnt den Edro-Kempa-Cup
Der Favorit hat sich durchgesetzt. Württembergligist TV Weilstetten gewann den Edro-Kempa-Cup 2014.

Im Finale setzte sich das Team vom TV Weilstetten gegen den Gastgeber SV Hausen durch. Dritter wurden die Schweizer Gäste aus Brugg. Die Handballfreunde aus der Rottweiler Partnerstadt gewannen das kleine Finale gegen den südbadischen Landesligisten TV St. Georgen mit 14 : 13.

In der Gruppe eins besiegte die Handball-Freunde aus Brugg zunächst den südbadischen Landesligisten SG Schiltach/Schenkenzell mit 12 : 7. Auch im zweiten Gruppenspiel ließen die Brugger Handballer, die körperlich eine sehr starke Mannschaft aufboten nichts anbrennen und besiegten Bezirksligist SV Hausen mit 17 : 14. Zwischen dem SV Hausen und der SG Schiltach/Schenkenzell ging es um den zweiten Halbfinalisten. Hier zeigte die Truppe von SVH-Trainer Jochen Barth eine starke Leistung und gewann mit 13 : 10.

In der Gruppe zwei hatte es der TV Weilstetten zunächst mit dem württembergischen Landesligisten TSV Dettingen zu tun. Die Lochen-Füchse liefen mit einem kombinierten Team aus Spielern des Württembergliga-Kaders und ihrer Bezirksligamannschaft auf. So tat sich der TVW beim 10 : 9 auch sehr schwer. Da Dettingen im zweiten Gruppenspiel gegen den südbadischen Landesligisten TV St. Georgen nicht über ein 15 : 15 hinaus kam, stand der TVW schon vor dem letzten Gruppenspiel, das gegen St. Georgen knapp mit 11 : 12 verloren wurde, als Halbfinalteilnehmer fest. Dies schaffte durch den Sieg gegen den TVW auch der TV St. Georgen.

Im ersten Halbfinale zeigte die Lochen-Füchse eine konzentrierte Leistung und wiesen die Handballfreunde Brugg klar mit 14 : 8 in die Schranken. Im zweiten Halbfinale überraschte Gastgeber Hausen mit einem deutlichen 16 : 12-Erfolg gegen die TV St. Georgen.

Im Spiel um Platz fünf unterlag die SG Schiltach/Schenkenzell dem TSV Dettingen mit 8 : 10. Das Spiel um Platz drei verlief sehr spannend, dabei setzte sich Brugg knapp mit 14 : 13 gegen den TV St. Georgen durch.

Im Finale hielt Bezirksligist SV Hausen die Partie in ersten Halbzeit noch einigermaßen offen, lag beim 5 : 8-Halbzeitrückstand noch in Schlagdistanz. Danach ließen beim Gastgeber allmählich die Kräfte nach. Der TVW stand nun sehr sicher in der Abwehr und nutzte die Tempogegenstöße beinahe nach Belieben zum 19 : 10 aus. Neben dem Wanderpokal der Stadt Rottweil gab es auch noch einen Warengutschein über 300 €. Für den Zweiten SV Hausen gab es noch einen Gutschein über 200 €.

Der Abschluss wurde mit den drei ersten Mannschaften noch gebührend in gemütlicher Runde im Cafe Lehre in Rottweil gefeiert.

 

Edro-Kempa-Cup Damen


Schömberger Damen gewinnen den Edro-Kempa-Cup
Bezirksligist hat beim Turnier in Rottweil die Nase vorn.

Bezirksligist TG Schömberg gewann das Frauen-Handball-Turnier um den Edro-Kempa-Cup 2014 in Rottweiler Doppelsporthalle vor dem Landesligisten TG Trossingen. Vier Teams spielten im Modus Jeder gegen Jeden den Turniersieger aus.

Die TG Schömberg startete gleich mit einem überzeugenden 14 : 4-Erfolg gegen die zweite Vertretung der TG Trossingen (Bezirksklasse). Im zweiten Spiel legten die Schömberger Frauen den Grundstein zum Turniersieg, als sie den Landesligisten TG Trossingen 1 deutlich mit 17 : 11 in die Schranken wiesen. Im letzten Turnierspiel setzte sich Schömberg auch gegen Gastgeber SG Hausen-Zimmern (Bezirksklasse) deutlich mit 19 : 11 durch und sicherte sich somit den Turniersieg.

Zweiter wurde die TG Trossingen 1, die sich gegen die SG Hausen-Zimmern (19 : 7) und die eigene zweite Mannschaft (24 : 6) jeweils deutlich durchsetzte. Dritter wurde Gastgeber SG Hausen-Zimmern durch einen 15 : 8-Sieg gegen die TG Trossingen 2. Neben dem Wanderpokal der Stadt Rottweil gab es für Turniersieger TG Schömberg auch noch einen Warengutschein über 150 €, für die Zweitplatzierte TG Trossingen 1 gab es noch einen Gutschein über 100 €.

Letzte Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok